FFw Heistenbach

Herzlich willkommen auf der Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach

Flächenbrand schnell gelöscht

Heistenbach. Am heutigen Karfreitag wurde die Heistenbacher Wehr zu einem Flächenbrand alarmiert, der sich in der Nähe der Sankt-Peter-Kirche befand. Das Feuer konnte mittels Feuerpatschen schnell erstickt werden; eine Kühlung mittels Wasser führten die Kameradinnen und Kameraden der FFW Diez-Freiendiez durch. Zum Flächenbrand (ca. 10 m²) wurde auch die Polizei sowie die Feuerwehr Altendiez alarmiert.

dav

Spendenaufruf für einen Mannschaftstransportwagen

Heistenbach. „Wegen Überfüllung geschlossen!“, so oder so ähnlich könnte es bei Einsätzen und Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach sowie der Jugendfeuerwehr durch die Fahrzeughalle schrillen, denn das Einsatzfahrzeug der Heistenbacher Wehr ist nicht für die stark gestiegene Mannschaftsstärke ausgelegt.

Flyer MTW außen

Die Heistenbacher Feuerwehr zählt aktuell 18 aktive Kameradinnen und Kameraden, die im Jahr 2018 zu fünf Einsätzen ausrückten. Des Weiteren gibt es seit September 2018 eine Jugendfeuerwehr mit 16 angemeldeten Kindern, darunter auch sechs Mädchen. Demgegenüber steht zurzeit unser Tragkraftspritzenfahrzeug, das Platz für 6 Personen bietet und von der VG Diez zur Verfügung gestellt wird.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach e.V. strebt daher den Kauf eines eigenen, zusätzlichen Mannschaftstransportwagens (MTW) an, der weitere 9 Personen befördern könnte. Die Kosten für einen gebrauchten Mannschaftstransportwagen belaufen sich in Abhängigkeit vom Alter und Zustand auf mindestens 5.000 Euro bis 10.000 Euro.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Kauf eines Mannschaftstransportwagens mit einer Spende unterstützen würden. Selbstverständlich stellen wir Ihnen hierzu auf Wunsch eine Spendenquittung aus und werben auf unserer Homepage für Ihr Unternehmen.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach e.V.

Nassauische Sparkasse, DE75510500150630131677

Betreuer der Jugendfeuerwehr ausgebildet

Lahnstein/Nassau/Heistenbach. Volker Schiller und Dominik Meckel haben im Rahmen eines sechs-tägigen Lehrganges der Kreisjugendfeuerwehr Rhein-Lahn die Ausbildung zum Jugendbetreuer mit Erfolg abgeschlossen und zugleich die Jugendleitercard (JuLeiCa) erworben. Hierzu haben die beiden Kameraden der Heistenbacher Wehr zunächst von Freitag (15.03.2019) bis Sonntag (17.03.2019) in Lahnstein unter anderem die Module „Suchtvorbeugung bei Jugendlichen“, „Aufsichtspflicht“ und „Umgang mit Medien und Mediengestaltung“ absolviert, zwei Wochen später in Nassau weitere Bausteine wie „Spielepädagogik“ und „Versicherungsschutz“. Ferner werden die beiden zeitnah das Modul 2 „Lehrgänge für Jugendfeuerwehrwarte“ in Koblenz besuchen, um die Ausbildung zu ergänzen.

Der Dank gilt insbesondere der Jugendfeuerwehr des Rhein-Lahn-Kreises, der diese Ausbildung nicht nur initiierte, sondern darüber hinaus auch den Großteil der Referenten stellte.