FFw Heistenbach

Herzlich willkommen auf der Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach

Personenrettung aus brennender Scheune

Heistenbach. Am gestrigen Freitagabend heulten um 19:23 Uhr die Sirenen in Heistenbach und Altendiez. Anlass war ein angenommener Scheunenbrand in der Heistenbacher Angelstraße, zu der die Kameradinnen und Kameraden beider Wehren – wie im Einsatzfall ohne Ankündigung – ausrückten. Im Rahmen der Einsatzübung wurden drei Atemschutztrupps eingesetzt, die zwei vermisste Personen aus der vernebelten Scheune retteten. Zusätzlich wurde der Brand unter Vornahme mehrerer Strahlrohre bekämpft.

Unser Dank gilt neben den Organisatoren auch den Eigentümern der Liegenschaften, die diese gelungene Übung ermöglichten.

Siegertreppchen bestiegen

Heistenbach/Holzappel. Einen 40 mm großen Gummiball in ein Loch zu schieben gehört zwar nicht zu den wichtigsten Ausbildungszielen der Feuerwehr, doch auch diese Aufgabe bewältigen die Heistenbacher Nachwuchs-Floriansjünger mit Bravour. Bereits zum zweiten Mal in Folge haben die Jugendfeuerwehrmänner und –frauen das Siegertreppchen der Verbandsgemeinde bestiegen und wurden heute – unter der Betreuung von Clementine Storto, Volker Schiller und Artur Storto – Dritter von 13 Teams beim VG-Jugendfeuerwehr-Turnier.

Unser Dank gilt dem Ausrichter und allen helfenden Händen, die dieses tolle Event auf die Beine gestellt haben!  

Voller Einsatz bei der MTF-Fahrzeugweihe

Heistenbach. Mit Feuerwehrhelm und Strahlrohr zeigten Addi Tremper (Kirchengemeinde St. Peter zu Diez) und Birgit Losacker (Pfarrei Herz Jesu Diez) vollen Einsatz bei der ökumenischen Fahrzeugweihe des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs der Feuerwehr Heistenbach.

Nach nur einem halben Jahr konnte die Freiwillige Feuerwehr Heistenbach das neue Mannschaftstransportfahrzeug einweihen, das ausschließlich durch Gelder des Fördervereins finanziert wurde. Hierbei unterstützten unzählige Heistenbacherinnen und Heistenbacher sowie einige Unternehmen, die durch einen Spendenflyer auf das Projekt aufmerksam gemacht wurden. „Bereits am ersten Tag nach dem Spendenaufruf haben wir Spenden erhalten und dies geht bis heute weiter“, so der Wehrführer und 1. Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach e.V. Volker Schiller. In seiner Ansprache skizzierte Schiller den Weg zum MTF, der im Rahmen der JHV im März geboren und insbesondere aufgrund des großen Zulaufs zur Jugendfeuerwehr notwendig wurde. Der Ford Transit, der erstmals 2012 als Fahrzeug im Behindertenfahrdienst zugelassen wurde, wurde in zahlreichen Stunden eigenhändig umgebaut und nach den Vorschriften des Landes Rheinland-Pfalz bestückt. Aufgrund der Indienststellung durch die Verbandsgemeinde Diez ist es auch gestattet, dieses Fahrzeug mit Sondersignal in Einsätzen zu nutzen, sodass der Heistenbacher Wehr nun zwei vollwertige Einsatzfahrzeuge zur Verfügung stehen.

Den Weg zur kleinen Feierstunde fanden auch zahlreiche Ehrengäste: Neben dem Feuerwehrlandrat Frank Puchtler auch Helmut Schöps (in Vertretung für die erste Beigeordnete Claudia Schäfer), VG-Wehrleiter Marcus Grün sowie Kurt Geiger, 2. Beigeordneter der Ortsgemeinde Heistenbach. Der Tenor aller Festredner war hierbei eindeutig: Die schnelle Umsetzung dieses Vorhabens war beeindruckend, ebenso wie der große Zulauf zur Jugendfeuerwehr, der den Stellenwert der Heistenbacher Feuerwehr enorm erhöhe.

Für den festlichen Abschluss des kurzweiligen Programms sorgten Pfarrer Tremper und Pastoralreferentin Birgit Losacker. Im Rahmen der Predigt nahm Addi Tremper die beiden Gesichtspunkte des Realismus und Idealismus in den Blick, den die Feuerwehrangehörigen für ihr ehrenamtliches Engagement benötigen. Hieran anknüpfend führte Frau Losacker die Segnung nicht nur für das neue Einsatzfahrzeug durch, sondern auch für alle anwesenden Feuerwehrangehörigen und Jugendfeuerwehrmitglieder. Ein Bild, das für die positive Entwicklung der Heistenbacher Wehr Symbolcharakter hat.