FFw Heistenbach

Herzlich willkommen auf der Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach

Tausende Feldbetten angefordert

Heistenbach/Diez. Nach Anforderung der ADD reagierte die VG Diez binnen weniger Stunden und organisierte von Freitagabend auf Samstagmorgenn mehr als zwei Dutzend ehrenamtliche Feuerwehrmänner und -frauen, die unzählige Feldbetten aus der Freiherr-vom-Stein-Kaserne (Bundespolizei) auf mehrere LKW für das Hochwassergebiet in Ahrweiler verladen haben. Hierunter befanden sich auch mehrere Kameradinnen und Kameraden der Heistenbacher Wehr. Die Betten werden für Notunterkünfte benötigt, um im Evakuierungsfall ausreichend Kapazitäten zur Verfügung zu haben.

Heistenbacher Wehr unterstützt in Ahrweiler

Heistenbach/Ahrweiler. Die Bilder der Hochwassergebiete in und um Ahrweiler sind hinlänglich bekannt – zu den dort eingesetzten Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden zählen auch Floriansjünger der Heistenbacher Wehr.

Diese besetzen gemeinsam mit anderen Feuerwehrmännern und -frauen aus der Verbandsgemeinde Diez mehrere Mehrzweckfahrzeuge, welche mit Chiemseepumpen insbesondere eine zweigeschossige Tiefgarage leerten. Zusätzlich packten sie in Geschäften und bei Privatleuten mit an, pumpten Keller aus und erfuhren hierfür vor Ort große Dankbarkeit.

Ehrungen und Verpflichtungen

Heistenbach. Das Jahr 2020 verlief coronabedingt ganz anders als geplant – dies galt auch für die Ehrungen der aktiven Kameradinnen und Kameraden innerhalb der VG Diez, welche an diesem Dienstag durch die Erste Beigeordnete Claudia Schäfer nebst Wehrleiter Marcus Grün und Feuerwehrsachbearbeiter Markus Masur für die Einheit Heistenbach nachgeholt wurden. Hierzu versammelte sich ein Teil der Einsatzabteilung, um die langjährigen Kameraden Dominik Meckel, Marcel Meckel und Mirko Unkelbach für ihre jeweils 15-jährige Tätigkeit mit dem Bronzenen Ehrenabzeichen auszuzeichnen.

Diese kleine Feierstunde wurde auch dazu genutzt, um den aus der Jugendfeuerwehr übergetretenen Leonard Biron zu verpflichten. Leonard ist seit der Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahr 2018 Floriansjünger und kann nun mit dem Erreichen der Mindestaltersgrenze von 16 Jahren in der aktiven Wehr unterstützen. Wir wünschen ihm immer gesund von allen Einsätzen zurückzukehren!

Quelle der Bilder: VG Diez