FFw Heistenbach

Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach

Misthaufenbrand in Hambach

Hambach/Heistenbach. Am Donnerstag ist an der Reitanlage zwischen Hambach und Gückingen ein Misthaufen in Brand geraten. Die Löscharbeiten des 4.000 Tonnen umfassenden Misthaufens dauern seither an; Teile des Brandgutes wurden auf umliegenden Feldern verteilt, andere Teile hingegen mit Lastkraftwagen in eine Biogasanlage gefahren. Der noch verbleibende Mist wird aktuell gekühlt. Im Rahmen dieser Nachlöscharbeiten hat die Heistenbacher Wehr am heutigen Dienstag einen Arbeitseinsatz übernommen.

Beförderungen im Rahmen des Erbsensuppenessens

Heistenbach. Das traditionelle Erbsensuppenessen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach e.V. hielt für drei Kameradinnen und Kameraden eine ganz besondere Überraschung bereit: Verbandsgemeindebürgermeister Michael Schnatz beförderte die drei aktiven Mitglieder Clementine Storto, Artur Storto und Dominik Meckel im Beisein von zahlreichen Besucherinnen und Besucher für ihr langjähriges Engagement in der aktiven Einsatzabteilung. Artur Storto wurde unter den Augen von Verbandsgemeindebürgermeister a. D. Franz Klöckner sowie dem Ortsbürgermeister Peter Solbach zum Hauptfeuerwehrmann, Clementine Storto und Dominik Meckel zur Löschmeisterin bzw. zum Löschmeister befördert.

Neben den Ehrungen erwarteten die zahlreichen Gäste – hierunter auch die befreundeten Wehren aus Altendiez, Diez-Freiendiez und Görgeshausen – die traditionelle Erbsensuppe aus der Feldküche, die bei den sommerlichen Temperaturen auf große Resonanz stieß. Fast einhundert Liter bereiteten die Kameradinnen und Kameraden unter der Leitung unseres „Chefkochs“ Marcel Meckel für die Freunde und Gönner unserer Wehr vor; ein Prozess, der mit dem Einlegen der Erbsen gut vier Tage andauert.

Unser Dank gilt den zahlreichen Hobby-Konditoren für die leckeren Tortenspenden sowie insbesondere auch den Bürgerinnen und Bürgern, die das Treiben in der Karlstraße über das Wochenende hinweg mit großer Gelassenheit ertragen haben.

Gemeinschaftsübung verläuft reibungslos

Altendiez. Ein fiktiver Wohnhausbrand in der Diezer Straße in Altendiez wurde am vergangenen Freitag im Rahmen einer Gemeinschaftsübung der Wehren Altendiez und Heistenbach gelöscht. Hierbei lag der Schwerpunkt insbesondere auf der Verkehrssicherung (stark befahrene Hauptstraße), aber auch die Menschenrettung durch den Einsatz von Atemschutzgeräteträger wurde erprobt.

Im Anschluss an die Übung, an der über 35 Kameradinnen und Kameraden teilgenommen haben, fand ein Kameradschaftsabend im Altendiezer Gerätehaus statt. Für die tolle Bewirtung bedanken wir uns herzlich!