FFw Heistenbach

Herzlich willkommen auf der Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Heistenbach

Floriansjünger drücken die Schulbank

Heistenbach/Diez. Die Aufgaben in der Feuerwehr sind vielfältig – neben der klassischen Brandbekämpfung müssen die Kameradinnen und Kameraden beispielsweise auch ein fundiertes Wissen im Bereich der technischen Hilfeleistung haben und dabei das Spektrum der Einsatztaktiken und Einsatzmittel beherrschen.

Seit April befinden sich Leonard und Mia, beide aus der eigenen Jugendfeuerwehr, aus der Heistenbacher Wehr in der Grundausbildung, um all jene Kompetenzen zu erwerben. Hierzu absolvierten sie bereits an vier Samstagen Theorieschulungen, ab heute geht es in die Praxisphase. Diese wird an der Zentralen Feuerwache in Diez-Freiendiez durchgeführt und besteht aus insgesamt fünf Praxistagen mit abschließenden Theorie- und Praxisprüfungen.

Wir wünschen Euch beiden viel Spaß und Erfolg und bedanken uns für euer großes Engagement, das diese sehr zeitintensive Ausbildung von euch fordert!

Flächenbrand gelöscht

Altendiez/Hirschberg/Heistenbach. Am heutigen Donnerstagnachmittag wurden die Einheiten Hirschberg, Altendiez und Heistenbach zu einem Flächenbrand an der Bundesstraße zwischen Altendiez und Hirschberg alarmiert. Vor Ort angekommen war der Kleinbrand bereits durch die Kameradinnen und Kameraden aus Hirschberg gelöscht, sodass von unserer Seite kein Eingreifen notwendig war. Im Einsatz war zusätzlich die Polizei sowie der stellv. Wehrleiter, die Kameraden der Wehr aus Langenscheid konnten die Anfahrt abbrechen.

Gerätehausneubau nimmt Fahrt auf

Heistenbach. Nach mehreren Jahren der Planung nimmt die Realisierung des neuen Gerätehauses in der Heistenbacher Luisenstraße Fahrt auf. In den vergangenen Tagen wurde die Wiese, die bisher der Ortsgemeinde Heistenbach gehörte, vorbereitet. Neben der Einrichtung eines Toilettenhäuschens und dem Rückbau der alten Bänke gehörte hierzu auch die finale Vermessung zur Durchführung der Erdarbeiten.

Gestern rollte der erste Bagger der Firma Dichelbau an und riss eine ehemalige Toilettenanlage der Lindenhalle ab, heute folgte das erste Anlegen der neuen Höhen. In den kommenden Tagen schließt sich der Abtransport der überschüssigen Erde sowie das Planieren der vier Ebenen an. Diese Arbeiten werden bis etwa Mitte nächster Woche benötigen.

Im Anschluss wird die Firma Jeckel den Rohbau hochziehen. Hierzu gehört neben dem Keller, in dem später sowohl die Ortsgemeinde als auch die Feuerwehr Abstellmöglichkeiten erhalten wird, das Obergeschoss, in dem sich neben einer 10 m langen Fahrzeughalle für das TSF auch Umkleiden, sanitäre Anlagen und ein Sozialraum befinden wird. Der Mannschaftstransportwagen wird weiterhin im Freien stehen bleiben.

Die Kosten für den Neubau werden in großen Teilen von der VG Diez sowie dem Land getragen. Dennoch kommen beispielsweise für die Einrichtung des Sozialraumes (Küchenzeile) und der Bau eines Carports auch größere Kosten auf den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr zu. Hierzu werden die Kamerad:innen gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr im Sommer eine Spendenaktion starten, deren Erlös dann sowohl zum Ausbau des Gerätehauses als auch für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr verwendet werden soll.